HSG Hohenlimburg: Letmather TV 18:26 (11:12)

Eine sehr gut gefüllte Halle in Hohenlimburg war Treffpunkt für die beiden ungeschlagenen Mannschaften. Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und so ging ab der ersten Minuten die abwechslungsreiche Partie los.

Marco Rüsing im Letmather Tor zeigte dem Gastgeber gleich auf, dass er heute einen guten Tag erwischt hat. Nach 5 Minuten hatte der LTV lediglich 3 Treffer kassiert. Das Problem war, dass der Hohenlimburger Keeper ebenfalls zu Höchstform auflief und nur einen Treffer von Luca von Ohle zuließ. Die Abwehr um Evelin Dorn und Louis Borgwardt stand sicher. Thomas Stoppa, mit seinem besten Spiel für den LTV, verkürzte auf 3:5 und schnell hatte der LTV wieder Tuchfühlung zur HSG aufgenommen. Beim 6:6 war wieder alles offen. Eine erneute kleine Schwächephase ließ die HSG auf 9:7 enteilen. Malte Buder nahm eine Auszeit und stellte die Mannschaft auf die letzten 5 Minuten in der ersten Halbzeit ein. Fünf Tore in Serie zeigten Wirkung. Nick Spengler, Leonard Dorn und Oliver Ruckhaber, unsere Generation 2008, kämpften um jeden Ball und schafften die Zuspiele zu Luca von Ohle. Die erste Halbzeit war gespielt und der LTV führte mit einem Tor gegen einen gleichwertigen Gegner.

Im zweiten Abschnitt verstärkte Franziska Wurth und Lukas Krauß die Defensive. Der LTV spielte nun deutlich sicherer und lag nach 26 Minuten mit 17:14 in Führung. Ab jetzt war die Deckung kaum noch zu überwinden. Im Angriff spielte Julius Weigelt einen langen Paß durch den Raum und Thomas Stoppa erhöhte auf 19:14. Niklas Rath, Luca von Ohle und besonders Thomas Stoppa führten die Letmather zum verdienten Sieg gegen eine sehr starke Mannschaft aus Hohenlimburg. Zu erwähnen sind noch die guten Schiedsrichterleistungen, sowie beide Trainer, die allen Kindern Spielanteile gaben.

LTV: Marco Rüsing; Franziska Wurth, Evelin Dorn, Thomas Stoppa (7), Nick Spengler, Leonard Dorn, Oliver Ruckhaber, Luca von Ohle (18/ 6), Julius Weigelt, Louis Borgwardt, Niklas Rath (1), Lukas Krauß

Letmather TV : TV Neheim 29 : 14 (13:7)

Gegen Neheim gab Nick seinen Einstand in der E-Jugend. Inzwischen ist es der fünfte Spieler aus dem Jahrgang 2008!

Im ersten Heimspiel dieser Saison wollten die Kinder an die gute Leistung aus Meschede anknüpfen. Dies gelang in den ersten 7 Minuten super! Eine 5:1 Torserie beruhigte die Nerven der Spieler und Spielerinnen schnell. Dem zweiten Zwischenspurt zum 12:3 zollten die jungen Letmather Tribut und so konnte der gut mitspielende Gegner aus Neheim auf 12:6 verkürzen.

In der Halbzeitpause fand Malte erneut die richtigen Worte und die jüngsten Letmather erhöhten auf 19:7. Das Spiel war für beide Seiten entschieden und die zahlreichen Eltern beider Mannschaften durften die gelungenen Aktionen beklatschen. Beim LTV freute man sich über sechs verschiedene Torschützen, welche den guten Neheimer Torhüter überwinden konnten.

LTV: Marco ; Franziska, Oliver (2) ; Julian (2), Luca (20), Lukas (1), Evelin, Leo, Niklas (2), Thomas (3), Julius, Louis, Nick

Letmather TV - HSG Hohenlimbrug 13:15 (4:8)                                                                                      14.03.15

Der Letmather TV lieferte an diesem Wochenende seine beste Saisonleistung ab.

Die ersten drei Tore erzielte Luca von Ohle für den LTV. Nach fünf Minuten zeigte die Anzeige ein 3:3, welches sich bis zur 12 Minute nicht veränderte. Diese 7 torlosen Minuten kamen durch eine starke Defensivleistung von beide Teams zustande, beim LTV war Marco Rüsing ein starker Rückhalt im Tor. Das nun folgende gute Freilaufverhalten von Franziska Wurth und Luca von Ohle wurde leider nicht durch Torerfolge belohnt. Der HSG drehte bis zu Halbzeit richtig auf und legte eine 0:4 Torserie hin und erhöhte so zum 4:8 Halbzeitstand.

Der Letmather TV kam voll konzentriert aus der Kabine, Niklas Rath und Luca von Ohle erzielten 3 Tore in Folge zum 7:8. Durch die intensive Deckungsarbeit des LTV schwanden ein wenig die Kräfte und der HSG erhöhte durch ein schnelles und effektives Umschaltspiel auf 8:14. Ab der 33. Minute mobilisierte Letmathe nochmal alle Kraft und legte einen beeindruckenden Endspurt hin, der leider nicht mit einem Sieg belohnt wurde.

Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, die in der gesamten Saison ihre Leistung kontinuierlich steigern konnten, welche mit diesem hervorragenden Spiel seine Höhepunkt fand.

 LTV: Franziska Wurth, Inga Nockemann, Oliver Ruckhaber , Julian Wrobel, Julius Weigelt, Marco Rüsing, Niklas Rath(3) , Luca von Ohle (10)

SSV Meschede : Letmather TV 15:21 (6:8)

Im Hochsauerland wußte der LTV nicht, was ihn erwartet. Die große und wurfgewaltige Mannschaft des Gegners spielte sich immer wieder zu Torwürfen frei und bot dem LTV viel Paroli. Nach 10 Minuten stand es leistungsgerecht 3:3. Bis zur Halbzeit konnte der LTV dank schneller Angriffe auf 8:6 davonziehen.

Für den zweiten Durchgang hatten sich Malte Buder und Tom Figge einiges vorgenommen. Sie stellten die Zuordnung bei der Manndeckung um. Zahlreiche Pässe des Gegners konnten jetzt schnell abgefangen werden und eine Serie von 5:0 Toren für den LTV sorgte fast für eine Vorentscheidung. Ab der 30. Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen schönen Toren auf beiden Seiten. Nach einem guten Spiel waren die beiden Trainer mit Ihrer Mannschaft sehr zufrieden und fuhren glücklich zu ihren Spielen.

LTV: Marco, Julius ; Franziska, Oliver ; Julian, Luca (15), Evelin, Leo, Niklas (5), Thomas (1), Louis, Inga

F-Jugend: SG Iserlohn/Sümmern : Letmather TV 13:17 (7:7)

Gegen die starken Spieler aus Iserlohn legten die Letmather ein hohes Tempo vor. Luca von Ohle und Franziska Wurth spielten einen 5:1 Vorsprung heraus. Allerdings merkte man in dieser Phase bereits, dass sich die Spielgemeinschaft aus Iserlohn und Sümmern gut auf die Letmather eingestellt hatte. Beim 4:5 war wieder alles offen, so dass Niklas Rath und Luca von Ohle die letzten beiden Tore vor der Halbzeitserene erzielten. Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die Kabine. Zum Seitenwechsel wurden die Positionen vom Trainer Malte Buder neu zugeordnet, so dass Marco Rüsing die Position von Julius Weigelt im Tor übernahm.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit versprachen nichts Gutes. Schnell lagen die Kids um Lukas Krauß, Leonhard Dorn und Oliver Ruckhabber mit 10:8 hinten. Jetzt begann die dynamischste Zeit der jüngsten LTV Jugend. Über Julian Wrobel, Niklas Rath und Luca von Ohle wurde eine 12:10 Führung herausgespielt. Auch der nächste Anschluss der SG wurde mit 5 Toren von Julian Wrobel, Luca von Ohle und Inga Nockemann beantwortet. Die Vorentscheidung war gefallen. Glückwunsch für ein gutes Spiel beider Mannschaften und viel Spaß bei den nächsten Herausforderungen!

LTV: Julius Weigelt, Marco Rüsing; Julian Wrobel (2), Oliver Ruckhaber, Niklas Rath (3), Leonhard Dorn, Luca von Ohle (10), Lukas Krauß, Inga Nockemann (1), Franziska Wurth (1)

feed-image Feed-Einträge