Die Handball-A-Jugend des Letmather TV hatte am Samstagnachmittag in ihrem vierten Meisterschaftsspiel die A Jugend der TG Hörste zu Gast.

Letmather TV – TG Hörste 36:29 (21:14)

Am Samstag spielten die LTVer zu Hause gegen die TG Hörste. Der Gast war mit 2 Torleuten und 9 Spielern angereist. Auf deren Homepage steht, dass Hörste aus einer aggressiven und stabilen 3-2-1 Deckung heraus ein schnelles Umschalt- und Tempospiel aufziehen möchte. Das haben sie bis zur 50. Spielminute konsequent umgesetzt, um dann eine 5-1 Deckung zu stellen. Auch wenn unsere Jungs im Training das Spiel gegen eine 3-2-1 Deckung geübt hatten, war doch auffällig, dass die Hörster Deckung sehr weit vorgezogen war. Der LTV wurde bereits an der Mittellinie empfangen. Dadurch, dass unser Kreisläufer ebenfalls sehr weit vorgezogen agierte, haben sich am Kreis riesige Lücken ergeben, die leider nicht konsequent von den Außen durch Einlaufen genutzt wurden. Auch ein weiter zurückgezogener Kreisläufer hätte mehr Platz für unsere Rückraumspieler gebracht oder das Spielen von Übergängen zu beiden Seiten hätte die gegnerische Deckung zu mehr Defensivität gezwungen. Dennoch hat die individuelle spielerische Klasse sowie die körperliche Überlegenheit unserer Jungs nie das Gefühl aufkommen lassen, dass dieses Spiel verloren gehen konnte, auch wenn Hörste die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten hat.

Fazit: Gegen körperlich kleinere und leichtere Spieler, die ständig den Weg 1 gegen 1 suchen, sieht unsere Abwehr einfach unglücklich aus, was sich in sechs Strafwürfen gegen uns gezeigt hat. Konsequenteres Abwehrverhalten sowie ein effektiverer Angriff gegen eine offene Deckung dürfte bis zum Rückspiel zum Trainingsalltag gehören.

Letmather TV: Reising, Niebuhr (5), Kreinberg (1), Heidasch (10/5), Ricker (5), Behme (9), Pfeil (1), Binner, Schiltz (2), Amelung (3), Blank, Brahimi, Azek

feed-image Feed-Einträge