Handball-A-Jugend, Oberliga-Qualifikation: SGSH Dragons - Letmather TV 38:29 (21:12).

Im letzten Gruppenspiel blieb die Überraschung aus, Favorit Schalksmühle setzte sich verdientermaßen durch. Dabei hatten die Gäste vor allem Probleme, die SG-Akteure Dragunski (10/4) und Lüsebrink (9) in den Griff zu bekommen. „Wir haben es zu Beginn mit einer offenen Deckung versucht, aber das hat nicht funktioniert“, erläuterte Trainer Günther Drechsel.

Die Hausherren setzten sich über 6:2 (7.) und 11:5 (12.) kontinuierlich ab und hatten zur Pause den Sieg praktisch schon in der Tasche. „Die waren uns körperlich überlegen, aber wir haben auch zu viel Respekt gezeigt“, resümierte der Coach. Nach dem Wechsel bemühten sich die Letmather mit Erfolg, die Niederlage nicht ausufern zu lassen. Aber den Rückstand konnten sie nicht verkürzen, die starken, mit viel individueller Klasse aufwartenden Schalksmühler hatten alles im Griff. Sie sicherten sich damit Gruppensieg und Oberliga-Ticket vor dem TuS Müssen, der noch eine weitere Qualifikationschance erhält. Der LTV als Gruppendritter bekommt diese nicht und spielt künftig in der Verbandsliga. „Das passt ganz gut. Ich denke, dass wir dort eine gute Rolle spielen können“, meinte Drechsel.

LTV: Kruschewski, L. Müller; Pfeil (2), Hoffmann (3), Burghardt (1), Menne, Kreinberg, Binner (2), J. Müller (5), Blanke (3), Ricker (4), Heidasch (9/2). 

feed-image Feed-Einträge