Trainerlob für eine starke Offensivleistung

Beim männlichen Handball-Nachwuchs behauptete das Verbandsligateam des Letmather TV mit einer souveränen Vorstellung gegen Haltern die Tabellenführung. Die Partie des HTV gegen Oberaden wurde abgesagt.

Letmather TV – HSC Haltern-Sythen 40:19 (17:11).

„Ich bin rundherum zufrieden, das war eine geschlossene Teamleistung. Gegen körperlich starke Gäste haben wir in der Abwehr gut gestanden. In der Offensive gab es sehenswerte Tore, auch die meisten Tempogegenstöße waren erfolgreich“, berichtete Günther Drechsel, der noch ein Sonderlob für den nach der Pause eingesetzten Torhüter Lennart Müller aussprach. Über 6:2 (13.), 11:8 (22.) und 17:11 (30.) musste der LTV allerdings harten Widerstand brechen. Zu Beginn der zweiten Hälfte gaben die Letmather richtig Gas und zogen mit sechs Toren in Folge auf 23:11 (39.) davon. Trotz der zahlreichen Wechsel konnten die Gastgeber das gute Niveau halten und einen auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg landen.

LTV: Kruschewski (31. L. Müller); Kreinberg (2), Heidasch (9/3), J. Müller (4), Ricker (2), Burghardt (3), Tiesler (2), Blanke (10), Braun (1), Pfeil (3), Hoffmann (4), Binner, Menne.

feed-image Feed-Einträge