LTV verpatzt Saisondebüt

Wefing-Team verliert beim HV Sundern

Iserlohn Auch einen Tag nach der überraschenden 21:25-Pleite beim HV Sundern war Arnd Wefing zerknirscht. Der Coach des ambitionierten Letmather TV zog ein ernüchterndes Fazit: „Die Leistung in der ersten Halbzeit war unterirdisch. Diese verdiente Niederlage schmerzt.“ Handball-Bezirksliga: HV Sundern – Letmather TV 25:21 (16:9). Der HV lauerte auf Fehler des Favoriten und lag damit goldrichtig. Gerade Sunderns Akteur Spielmann (13/3), der bis zur Pause neun Treffer vorlegte, profitierte von LTV-Fehlern in dieser Partie ohne Haftmittel. Im Aufbau verloren die Gäste jede Menge Bälle, technische Fehler bestimmten die Szenerie. Die von Trainer Wefing genommene Auszeit und die auf allen Positionen vorgenommenen Wechsel halfen zunächst nicht.
Auch nach dem 9:1 (11.) behauptete der HV Sundern über 12:2 (15.) und 16:7 (27.) eine hohe Führung. Dabei halfen weiterhin erfolgreiche Tempogegenstöße. „Es gibt nichts zu beschönigen, die Mannschaft hat es in der ersten Halbzeit vergeigt“, stellte Wefing klar. Im zweiten Abschnitt präsentierte sich der LTV besser, kam aber nur auf vier Treffer heran (52./21:17). „Die Mannschaft hat in dieser Phase wenigstens Moral bewiesen. Das ist aber auch das einzig Positive“, meinte der LTV-Trainer, der von seiner Mannschaft im ersten Heimspiel gegen Westfalia Halingen II (Anwurf: 19.15 Uhr, Humpferthalle) eine Trotzreaktion erwartet.

LTV: Mertins, Cengiz; C. Temp (3), Buder, Münzner (6/4), Braun (2), S. Temp (1), Albert (1), Trenkel (2), Zube (1), Weber (1), Börner (4).

feed-image Feed-Einträge