Letmather TV D2 - SG Iserlohn Sümmern 16:10


Am Samstag kam es zum Duell um die Tabellenspitze!
In Heimischer Halle traf man auf die Kinder von SG Iserlohn Sümmern.
Die Letmather haben sich gut vorbereitet und wollten sich unbedingt den Sieg erkämpfen.
Das mussten Sie auch denn Sümmern war mit den 2002 geborenen Spielern körperlich etwas
stärker, doch dass sollte nicht so schlimm sein.
Die ersten Minuten zeigten, dass es schwer aber möglich ist als Sieger vom Platz zu gehen.
Bis in die 8 Minute dauerte es, bis endlich durch Bilal Hajrushi das erste Tor des Spiels durch einen
7m viel und Letmathe so in Führung ging. Bis dahin gab es etliche Chancen auf beiden Seiten, die
aber nicht verwertet wurden, oder durch starke Torhüterparaden auf beiden Seiten zunichte
gemacht wurden!
Pascal Hoffmann konnte auf 2:0 erhöhen. Ein Gegentor in der 9 Minute wurde durch Noah Hoppe
schnell beantwortet zum Stand von 3:1 aus Sicht der Letmather. Sümmern war stark und machte
den Ausgleich, doch Pascal Hoffmann und Bilal Hajrushi kombinierten 2 mal am Kreis und bauten
den Abstand auf 2 Tore wieder aus.
Die Abwehr der Letmather hatte es nicht leicht denn die Gäste machten tolle Aktionen auch mit
dem Kreisläufer der alle in Atem hielt und immer wieder versuchte durchzubrechen. Bilal Hajrushi
hatte diese Aufgabe bekommen dort nichts zuzulassen und macht die Aktionen der Gäste immer
wieder großartig zu Nichte. Ein Treffer gab es noch für die Gäste und so ging es mit einem 5:4 für
Letmathe in die Kabinen zur Pause.
Die Pause wurde genutzt um wichtige Kraft zu sammeln und Kleinigkeiten zu verändern.
Die Abwehr packte nun noch besser zu. Bälle konnten durch schnelles zustellen der Passwege
erobert werden und leichte Tore erzielt werden. Die Letmather kombinierten nun immer besser. Im
Angriff wurden Zielgenauere Pässe gespielt und die Torausbeute machte dann bis in die 35 Minute
durch Pascal Hoffmann und Jakob Müller einen Stand von 13:8 für Letmather deutlich.
Jetzt spielten die Letmather mit tollen Kombinationen und klasse Torhüterparaden durch Lennart
Müller und Robin Tiesler locker auf. Jonas Braun traf nun auch und zusammen erzielten sie mit
einer tollen Mannschaftlichen Geschlossenheit und Kämpferischen Ehrgeiz einen tollen Sieg mit
16:10 gegen eine strake Mannschaft aus Sümmern, die zu keiner Zeit locker gelassen und am
Ende nicht das nötige Glück auf Ihrer Seite hatte.


Gespielt haben:
Felix Albers, Simon Bergers, Justus Blanke, Jonas Braun, Ben Flunkert, Bilal Hajrushi,
Pascal Hoffmann, Noah Hoppe, Colin Koch, Jakob Müller, Lennart Müller, Robin Tiesler,
Dominik Semme

feed-image Feed-Einträge