Letmather TV 2 - BC 1918 Eslohe 28:27 (14:10)

 

Am vergangenen Wochenende hieß der Letmather TV den Aufsteiger aus der Kreisklasse willkommen.

Der Gastgeber startete sehr gut ins Spiel. Bereits in den ersten fünf Minuten spielten die Letmather eine 4-Tore Führung heraus. Allerdings ruhte man sich auf die Leistung der starken Anfangsphase aus. Die Fehlerquoten stiegen, d.h. Fehlpässe wurden vermehrt gespielt, Fehlwürfe wurden mehr und die Abwehrleistung konnte diese Konzentrationsfehler nicht kompensieren. Der Halbzeitstand spiegelte nicht die Erwartungen des Trainerduos Drechsel/ Steinhauer wieder. Es galt die Konzentration wieder hochzufahren und vorne konsequent abzuschließen.

Das Eingeforderte wurde prompt nach der Halbzeit umgesetzt. Ein solider 7-Tore Vorsprung war das Ergebnis. Leider fiel der LTV wieder in dasselbe Muster wie in der ersten Halbzeit. Auch diese Führung war noch nicht sicher, denn die Leistung brach mehr und mehr ein. Vorne wurden Abschlüsse zu früh und hektisch gesucht und hinten fehlte jegliche Konsequenz in der Abwehr. Die Dramatik spitzte sich in der letzten Spielminute zu. Ein Unentschieden wäre nach diesem Spielverlauf wie eine Niederlage gewesen. Glücklicherweise schaffte es Fabian Weber in letzter Sekunde einen Siebenmeter herauszuholen und diesen folglich auch zu verwandeln.

Unterm Strich war das gesamte Spielgeschehen seitens Letmathe sehr hektisch und nur wenig konsequent. Das muss in den folgenden Spielen besser werden.


Hasenclever, Mertins; Börner (3), Oefner (3), Albert (4), F vom Hofe, B vom Hofe (4), Trenkel, Weber (4), Steinhauer (4), Buder (6), Honert 

Sportliche Grüße,
Daniel Steinhauer 

 

 

feed-image Feed-Einträge